Die Auswahl

Waldfrieden Schloss Lütetsburg

Lütetsburg mit seinem einzigartigen, ca. 30 ha großen Schlosspark lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein, bei denen der Besucher im ehemals "wüst gewordenen" Barockgarten mit seiner kleinteiligen Parzellierung in eine nun zusammenhängende, natürlich gestaltete Landschaft spazieren kann. Um 1790 wurde die damalige Barockanlage von ihrem Besitzer Edtzard Mauritz Reichsfreiherrn (und späterem Grafen) zu Innhausen und Knyphausen in einen englischen Landschaftspark umgewandelt. Neue ausländische Bäume und Gebüsch wurden gepflanzt, Kanäle und Teiche angelegt und mit dem Aushub Erhöhungen errichtet. Später kamen Monumente und Staffagen hinzu, Bauten wie die Nordische Kapelle, der Freundschaftstempel und die sogenannte Bossehütte, sowie die Anlage der "Insel der Seeligen" und der Carolineninsel mit Carolinendenkmal sollten das Gesamtbild abrunden. Dazu kamen umfangreiche Unterpflanzungen mit Rhododendren und Azaleen. Heute gilt der Schlosspark Lütetsburg als einer der größten und schönsten privaten Gärten Norddeutschlands und bietet eine Erholungsoase für Jung und Alt. Er zählt zu den wenigen erhaltenen Beispielen des frühromantischen Gartentyps.

Vor allem die Vielfalt der exotischen und heimischen Pflanzenarten (über 100 verschiedene), sowie die Weitläufigkeit der Anlage machen den Reiz des Parks aus. Nutzen Sie doch solch einen Spaziergang und verschaffen Sie sich einen Eindruck vom Begräbniswald „Waldfrieden Schloss Lütetsburg“. So lernen Sie die unmittelbare Umgebung kennen und bekommen ein Gefühl für diesen geschichtsträchtigen Ort.

Gerne laden wir Sie auch zu einem individuellen Besuchstermin vor Ort ein. Die kostenlosen Führungen sind vorgesehen, um Ihre persönlichen Fragen zu beantworten und sollen Ihnen helfen, den richtigen Baum zu finden. ► Führungen

Sprechen Sie uns gerne an (Tel. 0172 - 79 30 513) oder schicken uns eine Anfrage per E-Mail über das ► Kontaktformular.