Der Begräbniswald

Der Begräbniswald „Waldfrieden am Barockpark“ bietet die letzte Ruhestätte am nördlichen Ende des Jersbeker Barockparks, dort wo der historische Jagdstern vom Wasserbassin in den Jersbeker Forst führt.

Buchen als Hauptbaumart ragen inmitten des Begräbniswaldes empor. Eichen, Kirschen oder auch Eschen und Ahorne säumen den historischen Jagdstern und die Wege zu verschiedenen Punkten, von denen der Besucher den Blick in die freie Landschaft, zur 300 Jahre alten Eichen- oder zur 4-reihigen Lindenallee des Barockgartens schweifen lassen kann.

In dem Begräbniswald haben Sie die Möglichkeit, sich am Fuße eines Baumes bestatten zu lassen. Interessierte können ein Einzelgrab wählen oder mit einem Familien- oder Gruppenbaum einen zukünftigen Bezugspunkt für sich und Ihre Familie oder Freunde gründen. Die Bäume können auf Wunsch persönlich ausgesucht und namentlich gekennzeichnet werden.

Interessierte werden nach Voranmeldung kostenlos von unserer ortskundigen Mitarbeiterin herumgeführt und können sich über die Bestattungsform, Liegezeiten usw. informieren und beraten lassen.  ► Führungen

Der Begräbniswald bietet Eltern bei Verlust eines ungeborenen Kindes die Möglichkeit ihre verstorbenen Kinder in einer würdevollen Umgebung an einem ► "Sternchenbaum" beizusetzen. Für betroffene Eltern sind die Grabstätten an einem „Sternchenbaum“ (ND 20 Jahre) kostenlos. Ein Nutzungsentgelt ist nicht zu zahlen. Es fällt lediglich das Beisetzungsentgelt an.